In Malaga wird so eine grosse Anzahl an Produkten angebaut, dass eine bloße Auflistung von ihnen mehrere Seiten lang wäre. Jede Region ist spezialisiert auf ihre eigenen Delikatessen- von den fruchtbaren Böden des Antequera Tals, zu Rondas Gebirge oder der subtropischen Küste der Axarquia. Sich da zu entscheiden, ist kompliziert.

Deswegen lassen wir uns von Spain Food Sherpas leiten, um die 10 überraschendsten Produkte aus Malaga zu entdecken, die Sie nicht verpassen sollten wenn sie diese Gegend besuchen.

Diese Köstlichkeiten tragen die Flagge der Provinz zu einer großen Anzahl an Ländern in die diese Produkte, aufgrund ihrer hohen Qualität und Einzigartigkeit, zunehmend exportiert werden. Machen Sie Platz in Ihrer Speisekammer und schreiben Sie auf!

malaga oliven

 

1. TORTAS DE ALGARROBO (ALGARROBO)

Wenn es irgendein Produkt 100% malagueño” gibt, dann ist es der Algarrobo Keks- obwohl er eigentlich Torte/ Kuchen genannt wird. Er wird mit Olivenöl aus Antequera, Mandeln aus Cártama und Anis aus Cuevas Bajas hergestellt und darüber hinaus fertigen ihn erfahrene Arbeiter in Algarrobo, einem kleinen Dorf in der Axarquia Region.

So macht es zumindest das Unternehmen Carmen Lupiáñez, eine wahre Legende dieses gastronomischen Leckerbissens aus der Axarquia, der auch noch aus Zucker, Zimt, Mandeln und Mehl besteht. Die Algarrobo Kekse sind perfekt um den morgendlichen Kaffee oder einen colacao” (Kakao) während des nachmittäglichen Snacks zu begleiten. Man kann sie in allen Märkten und antiken Lebensmittelgeschäften (“ultramarinos“) in der Umgebung von Malaga finden und oft können Sie Verkäufer treffen, die Ihnen diese zu sehr niedrigen Preisen anbieten.

malaga artisanal cookies

2. MOLLETE BRÖTCHEN (ANTEQUERA)

Wenn die Franzosen stolz auf ihr Baguette sind, dann ist die Beziehung von den „Antequeranos“ zu ihren “molletes” noch stärker. Definitiv. Und nicht nur sie: auch Leute wie Dani Rovira gestehen, dass sie in ihnen ihr Glück gefunden haben.

Dieses weiche Brot, leicht gebacken und saftig ist der Gaumenschmaus des andalusischen Frühstücks: Es ist köstlich, egal mit was Sie es belegen. Die traditionelle Version mit ein wenig Knoblauch (gerieben auf dem warmen Brot), gehackter oder geriebener Tomate, Salz und einem guten Schuss Extra Nativem Olivenöl, ist das tägliche Brot halb Andalusiens beim Frühstück.

Es kann auf tausend Arten getoastet und mit fast allem belegt werden: von Schweinelende in Schmalz (“zurrapa”), zu Tomaten mit Thunfisch, in Öl getunkt mit Salz oder klassisch mit Butter und Marmelade. Und tausend und eine weitere Versionen.

Es gibt molletes in jedem südlichen Dorf und jedes ist anders- aber eigentlich ist das offizielle aus Antequera, wo es seit 1775 zubereitet wird (obwohl es Dokumente des sechzehnten Jahrhunderts gibt, die bereits darüber sprechen). Hinweis: auch in Antequera können Sie mehrere Sorten finden, deswegen empfehlen wir von Spain Food Sherpas das Original von Horno San Roque.

mollete malaga

3. LILA KAROTTE (CUEVAS BAJAS)

Auf Spanisch gibt es ein Sprichwort was so etwas wie “jeder nach seinem Geschmack” bedeutet, aber wörtlich übersetzt “für den Geschmack, Farben” heisst. In diesem Fall könnte es nicht passender sein als die Lila Karotte aus Cuevas Bajas (zanahoria morá), die diese Aussage perfekt bestätigt. Obwohl wir die klassischen orange-farbenen Karotten gewöhnt sind, gibt es eine weite Bandbreite an Farben von diesem Gemüse.

Man sagt, dass es die Holländer waren die, basierend auf einem natürlichen Prozess der Selektion, mit der jetzt so weit verbreiteten Farbe angefangen haben- als Hommage an ihr Land. Allerdings gibt es immernoch originale und köstliche Versionen wie die Lila Karotte, die von den Arabern vor mehr als tausend Jahren eingeführt wurde.

Mit einem rote Beete ähnlichen Ton, ist es ein typisches Gemüse aus Cuevas Bajas, nördlich von Malaga, wo die Ernte am Ende des Jahres mit einem großen Fest in der Stadt (dort wurde der Anbau vor kurzem wieder aufgenommen) gefeiert wird.

Es gibt auch andere Regionen in Spanien wo diese Möhre produziert wird, aber nirgends bekommen sie die Größe wie in Cuevas Bajas wo sie leicht 30 cm und 1kilo erreichen können, aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit der Region wo der Genil Fluss vorbei fliesst (er hat seinen Ursprung in Sierra Nevada).

Die “morá” ist etwas bitterer als die Version in orange und fein geschnitten und gegrillt ist es ein absoluter Genuss, nur mit etwas Salz und Öl. Sie ergänzt perfekt jedes Gemüsegericht, Sie können sie in einem Salat probieren, gebraten oder “au jus”; und als Creme ist sie köstlich. Jetzt können Sie die Möhre auch als Snack probieren, getrocknet und super knusprig.

products from Malaga

4. FEIGENBROT (COÍN)

Der Feigenbaum produziert so viele Früchte, dass es fast unmöglich ist sie alle zu essen bevor sie verderben. Deswegen, um das Beste aus ihnen rauszuholen, hat man das so genannte Feigenbrot (pan de higo) erfunden, dass, wie alle anderen Süßspeisen arabischen Ursprungs, keine tierischen Fette enthält: das Rezept ist aus Mandeln, Nüssen, Anis, Zimt und Nelken zusammengestellt, abgesehen von der Feige selber.

Es ist in der gesamten Provinz Malagas sehr bekannt, obwohl es ursprünglich aus Coín kommt, im Guadalhorce Tal. Es ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien, sodass es ein sehr traditioneller Energie-Riegel ist. Es kann als Teil des Frühstücks genossen werden, als Dessert mit Früchten oder, wie von Spain Food Sherpas empfohlen, mit ein wenig Payoyo Käse aus Ronda und einem Hauch von Mango Marmelade aus der Axarquia.


Jede Region ist spezialisiert auf ihre eigenen Delikatessen- von den fruchtbaren Böden des Antequera Tals, zu Rondas Gebirge oder der subtropischen Küste der Axarquía.

5. ALOREÑA OLIVEN (ÁLORA)

Es sind die einzigen Oliven mit einem schwimmenden Kern”, was bedeutet, dass sich dieser leicht von der Olive trennt. Es ist eine lokale Variante aus dem Guadalhorce-Tal die per Hand gepflückt wird und dessen Verarbeitung zu hundert Prozent natürlich ist.Genau deswegen ist es die einzige Olive in Spanien mit einer Herkunftsbezeichnung.

Nach der Salzlake wird das Dressing nur mit Knoblauch, Thymian, Fenchel und Paprika gemacht. Sie ist der ganze Stolz der Stadt Áloras und der Umgebung und in der Gastronomie kann sie auf vielen verschiedenen Arten vorbereitet werden zum Beispiel als aloreña” Tatar, Pastete, Dips oder sogar als Teil eines Burgers.

Aber Spain Food Sherpas glauben, dass man gar nicht so viel Tamtam benötigt: es gibt nichts besseres als sie natürlich mit einem schönen kühlen Bier zu geniessen.

6. YEMAS DEL TAJO, EIGELB-DESSERT (RONDA)

Man kann sich schwer vorstellen, dass es einen köstlicheren Weg gibt ein Eigelb zu essen, als etwas Brot in die weiche Mitte eines gebratenen Spiegeleis zu tunken. Aber es gibt es! Und zwar in Ronda, wo man seit einem Jahrhundert die klassischen Yemas del Tajo” oder “Tajo Eigelber” herstellt- ein typisches Dessert aus Eigelb und Zucker, dessen Rezeptur sogar patentiert wurde.

Sie sind eine Art von Ferrero Roché, süß und gelb, die im Mund zerschmelzen und zu jeder Tageszeit lecker sind– vorzugsweise zusammen mit einem wunderbaren lokalen, süßen Wein.

Die Hochsaison ist im Herbst, aber sie sind so berühmt, dass sie zu jeder Jahreszeit zur Verfügung stehen. Es ist das typische Mitbringsel aus Ronda für die ganze Familie. Wenn Sie auf Ihrem Besuch der Stadt die yemas nicht probieren, ist es, als hätten Sie den Eiffelturm auf Ihrem Trip nach Paris nicht besichtigt.

yemas ronda

7. MIEL DE CAÑA, ZUCKERROHR-SIRUP (FRIGILIANA)

Der “Zuckerrohr- Honig” (so die genaue Übersetzung, aber eigentlich ist es Melasse) ist ein recht unbekanntes lokales Produkt der Provinz Malagas. Und das trotz seiner Einzigartigkeit: Frigiliana verfügt über die einzige Fabrik in ganz Europa, die diesen Sirup auf traditioneller Weise und ohne Zusatzstoffe produziert.

Er wird seit fast drei Jahrhunderten (1720) in Ingenio Nuestra Señora del Carmen hergestellt, in einem prächtigen Gebäude, das den Rest des Dorfes beeinflusst. Mal wieder waren es die Araber die dieses Produkt in der Region eingeführt haben und nun wird es auf ein paar Hektaren in der Axarquía angebaut.

Es ist ein weitaus gesünderes Süßungsmittel als herkömmlicher weißer Zucker und wird gerne für Gerichte wie Arme Ritter (torrijas), Krapfen (buñuelos), gebratenen Auberginen oder Kabeljau verwendet; aber es begleitet auch herrlich frischen weißen Käse oder Joghurt.

2014 hat die Stadt den “Tag des Zuckerrohrsirups” im März eingeführt, wo Sie die Einrichtungen besuchen können und das Herstellungsverfahren sehen können. Und wenn Dani García ist ein großer Fan dieser Melasse ist, dann muss doch etwas dran sein …

frigiliana sugar cane honey

8. AJOBACALAO, KABELJAU-CREME (VÉLEZ-MÁLAGA)

Der ajobacalo (“KnoblauchKabeljau”) wird in Vélez-Málaga hergestellt, im Osten der Provinz, wo er auch als “ajocolorao” oder “ajoporro” bekannt ist.

Das Rezept ist zweieinhalb Jahrhunderte alt und erzählt, dass diese Creme ihre Anfänge in der “Semana Santa” (Ostern) hat: es war die Tapa, die den horquilleros” auf ihrer Tour durch die Stadt gegeben wurde (die Männer, die den Thron auf ihren Schultern tragen).

Wie der Name schon sagt, enthält es Knoblauch und Kabeljau, aber auch Paprika, Chili, Olivenöl und Brot was mehrere Tage alt ist. Man haut alles zusammen, wort-wörtlich, und mischt alle Produkte in einem Tontopf, bis man eine Pasteten-ähnliche Textur hat, aber mit einer orangenen oder rötlichen Farbe und einem sehr originellen Geschmack.

Sie können es auf Toast essen, mit Paprika und etwas Käse Es hat fast den gleichen Verwendungszweck wie eine gute Pastete: schmeckt mit allem gut.

Falls Sie eventuell in Malaga sind und einige dieser Produkte schmecken wollen, dann kommen Sie mit uns auf die  Tapas  Tour Malaga und Marktbesuch oder auf die Weine und Tapas Tour am Abend.

9. GERÖSTETE MANDELN (ALFARNATE)

Die Mandel ist ebenso wichtig in der Gastronomie von Malaga und Andalusien, wie das Salz. Es kann im oben genannten Feigenbrot gefunden werden, bis hin zu wunderbaren Soßen die Fleisch oder Schnecken begleiten, aber es ist auch in vielen Eintöpfen enthalten, sowie in der Kartoffelsuppe.

Und natürlich in vielen typischen Süßigkeiten, Butter und sogar Eis, ohne das erfrischende ajoblanco” (eine kalte Mandelsuppe) zu vergessen. Obwohl man sie am besten geröstet und gesalzen geniesst, Alfarnate Style. Diese kleine Stadt im Inland Malagas wird jeden Januar von der Mandelblüte weiß gefärbt dort haben sie die besten Mandeln in der Umgebung.

Sie werden mit einer speziellen Note und der perfekten Menge an Salz, unvergleichlich, vorbereitet. In der Hauptstadt ist es üblich kleine Stände auf der Strasse zu finden, wo sie diese in cartuchitos”, kleinen Papiertüten, verkaufen.

malaga roast almonds

10. MOSCATEL TRAUBE (CÓMPETA)

Sie ist die südliche Traube par excellence und ihre Eigenschaften sind die gleichen wie die von den Personen die in Malaga geboren wurden: das Bedürfnis nach Sonne, der Einfluss des Meeres und die besondere Empfindlichkeit gegenüber Kälte. Sie ist typisch mediterran, so wie Sardellen.

Sie ist die wichtigste Traube für die Produktion von köstlichem lokalen Muskatellerwein- süß, aromatisch und mit einem hohen Zuckergehalt. Darüber hinaus ist sie eine der Zutaten des klassischen “Pajarete” Weines aus Malaga. Mit der Herkunftsbezeichnung “Málaga”, wird sie vor allem in Cómpeta angebaut, aber auch in der Axarquía und in der Umgebung von den Montes de Malaga (Gebirge).

Mit einem leicht erdigen Geschmack sind diese Weine perfekt um kalt serviert zu werden; je mehr, desto besser. Dieser passt besonders gut zu Blauschimmelkäse, alle Arten von Vorspeisen, Desserts mit Früchten und er ist ein treuer Begleiter Ihrer “sobremesa” (die Zeit nach dem Essen wenn Sie noch am Tisch sitzen und einen Drink genießen); sogar zu Schokolade passt er.

Achtung, diese Weine neigen dazu hochprozentig zu sein, sind aber auch sehr sehr süffig. Und wie Shakespeare schon sagte: zu viel Wein provoziert den Wunsch, nimmt aber die Leistung.

 

Deutsche Version des Artikels “Diez productos malagueños que te sorprenderán” , von  S. Vieweg & N. Sánchez / Spain Food Sherpas für TRAVELER.es (04/03/15).

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER!

Rezepte, letzte Foodie News aus Malaga, Insidertipps und spezielle Rabatte auf unsere Food Touren und Kochkurse!

Please tick to consent to your data being stored in line with the guidelines set out in our privacy policy