Auswanderer in Malaga | 5 Geschäfte die Sie lieben werden

Wir gehen einkaufen. Wir halten für ein Bierchen und nach dem Mittagessen runden wir alles mit einem leckeren Kaffee ab. Wir schlagen einen Tag in Malaga vor, wo Sie köstliche Aromen und Produkte, die unsere Umwelt respektieren, entdecken können. Wir tun dies in Geschäften voll guter Stimmung die an die Costa del Sol aus der halben Welt kamen: Wenn Malaga eine großartige Stadt zum Leben ist, ist sie dies auch um sein eigenes Geschäft zu erstellen, wie es so viele Ausländer bereits getan haben.

Viele haben sich für die Innenstadt entschieden, ein Gebiet von dem Spain Food Sherpas alle Geheimnisse kennt. Mit ihnen nähern wir uns diesen Betrieben die von “Guiris” (Ausländern) erschaffen wurden, die einst Malaga besuchten und die sich nicht mehr dazu bringen konnten, sie zu verlassen. Sie werden ihnen danken: ihre Läden sind wunderbar.

Recyclo bike cafe

La Brujhada 

San Agustín, 11

Als Paris ein Fest war, genoss Hemingway in seinem Lieblings-Café Turnedós. Er machte dies so und  verstecke sich vor bekannten Gesichtern, um nicht beim Essen oder Schreiben gestört zu werden. Jetzt könnte er sich auch in Malaga verstecken- eine Stadt, die eigentlich immer was zu feiern hat. Er könnte sein Lieblingsgericht dank zwei Pariser, Fabienne und Patrice, geniessen, die es wie nur wenige in dieser Stadt vorbereiten: es ist ein Lendensteak mit hausgemachtem Foie gras, Rotwein und Trüffelöl.

Sie bieten es in La Brujhada an, einem Restaurant was auf die französische Küche spezialisiert ist und seit Mitte November 2014 im Zentrum von Malaga geöffnet ist. Es befindet sich neben dem Picasso Museum, fast verloren zwischen häßlichen Postkarten, Flamenco-Kostümen, Kastagnetten und Magneten für den Kühlschrank aus den Souvenirläden rings herum.

Seine Existenz ist auf eine Reihe von Zufällen aufgebaut, die einen sieben Meter LKW, einen Pizza-Experten, einen Urlaub in St. Jean de Monts, ein unerfülltes Versprechen und einen Koffer voller Ideen beinhalten. Beide erzählen Ihnen die Geschichte mit der gleichen Ruhe, Freude und Lebensphilosophie, die sie auch im Restaurant angewendet haben. Und zum Namen: “Brujhada” kommt von dem Wort “Bruja” (Hexe), die sich auf die Fähigkeiten von Fabienne als Zahlensymbolikerin bezieht und Patrice‘s heilenden Funktionen wie eine Fee (“hada”).

Mit Kunstrasen auf dem Boden, einigen Zahlen an der Wand und den Farben grün und violett als Protagonisten in jeder Ecke, bietet dieses Restaurant saisonale, französische Küche nach alten Familienrezepten und mit lokalen Produkten an. Aber gewöhnen Sie sich nicht zu sehr daran: Die Karte wechselt mit jeder Jahreszeit und jeder Monat wird einer anderen Region des Nachbarlandes gewidmet, mit sechs originellen Vorschlägen zu jeder dieser Zonen.
Hinter den Öfen helfen der Marokkaner Haki Hatim und der Franzose/Spanier Georges Avila.

Alle zusammen versuchen das klassische Restaurant-Konzept neu zu definieren: damit es nicht nur ein Ort ist um gut zu essen, sondern auch um zu plaudern, Kaffee zu trinken und zu genießen, egal wie viel Zeit vergeht. All das mit der Ausrede des guten Essens. Und das ist einfach mit Gerichten wie Lachstartar Pariser Art, leckerem Kalbsbries oder pochierten Eiern mit geräuchertem Speck, Wein und Zwiebelsauce.

Aber der Star ist das hausgemachte Foie gras (Gänseleberpastete), basierend auf einem geheimnisvollen Rezept – oder so erzählt es die Geschichte- begleitet mit saisonalen Produkten (getrockneten Feigen, Johannisbeeren und Gewürzbrot im Winter, Maisbrot, Birnengelee und kandiertern Kumquats oder Mini-Hamburger, Apfelkompott). Vergessen Sie nicht den Zitronenkuchen oder das Schokoladenmousse mit Früchten der Saison zu probieren bevor Sie gehen.

Und ja, Sie werden zurückkommen: nicht nur für das Essen, sondern auch damit sie Ihnen ihre Geschichte nochmal erzählen. Sie werden begeistert sein.

La Brujhada

Recyclo Bike Café

Marqués Villafiel, 4

Sie werden überrascht sein Ihr altes Orbea Furia blau oder die klassische Motoretta 2 in Rot von der Decke hängen zu sehen. Die Regale sind voll mit Büchern über das Radfahren, aber es gibt auch andere wie Joyces Ulysses, eine poetische Anthologie von Antonio Machado oder ein Volumen über kommunistische Priester. Das Bier, was billiger ist wenn man mit dem Fahrrad da ist, hat die Bar übernommen, wo man vor allem craft-Biere aus Malaga findet.

An den Wänden stellt ein junger Designer seine Kunstwerke aus. Und ein Projektor wird benutzt um die besten Radrennen auf einem grossen Bildschirm anzusehen. Das sieht man, wenn man ins Recyclo Bike Café geht – ein Ort, der als Treffpunkt für Malagas Bike Kolonie angefangen hatte und fast zufällig darüber hinaus gewachsen ist.

Seine Küche basiert auf Produkten aus dem nahe gelegenen Atarazanas Markt und auf hausgemachten vegetarischen Gerichten die von Limonade bis zu veganen Chorizos oder Veggie-Burgern reichen. Ihre Preise begleiten: Menüs für sechs Euro, die für sich selber sprechen. Und ihr Erfolg basiert auch auf der guten und gesunden Atmosphäre die den Ort durchdringt.

Es reicht schon zu sagen, dass Sie Ihren eigenen Saft machen können, indem Sie auf die “bici batidora” (Fahrrad-Mixer) steigen den sie im Eingangsbereich finden. Und im Fahrradladen nebenan können sie Ihr Fahrrad reparieren und erhalten auch noch eine Kette, falls Sie es an der Tür festmachen wollen. Ein Ort der auf den “Malagueño” ausgerichtet ist– etwas besonders schwieriges in einer Stadt die den roten Teppich für Kreuzfahrtpassagiere ausrollt und diesen entfernt, sobald sie wieder gehen.

Der Schöpfer von all dem war ein Engländer der in den Alpujarras aufgewachsen ist, ein Spanier englischen Blutes namens Patrick Peckham. Patrick, ein unermüdlicher Reisender, entdeckte während seines Erasmus-Jahres in Krakau seine Leidenschaft für die kleinen Cafés von hoher Qualität die in der polnischen Metropole existierten. Er hat auch während seiner Zeit als Kellner in Berlin Erfahrungen gesammelt. Nach einer Weile in Deutschland brachte ihn sein politisches Bewusstsein zurück: er wollte Teil des Wandels in Spanien durch sozialen Bewegung sein.

Auf dem Rückweg traf er skinny Gregg und blonde David, ein Londoner und Kalifornier, die ein Fahrradgeschäft in Pedregalejo besaßen- Recyclo Bike Shop, das Fahrrad-Nervenzentrum von Malaga seit es vor zehn Jahren eröffnet wurde.

Mit David (dem Kalifornier) als Partner kam alles zusammen um Recyclo Bike Café zu eröffnen – der „place-to-be“ für Fahrrad-Liebhaber, aber auch zugänglich für fast jedermann, mit wirklich günstigen Preisen. Und es hat funktioniert: vom Frühstück bis zum Abendessen ist das Café voll, täglich. Suchen Sie sich Ihren Platz, Sie werden ihn finden.

Recyclo malaga

Veganized 

Fernán González, 3

Von Recyclo aus können Sie sehen wie Melanie mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt. Sie zieht die Jalousien hoch und das Licht dringt in ein ganz besonderes Geschäft in Malaga. Sie stellt ihren Laptop an, legt etwas Reggae-Musik auf und beginnt den Morgen an einem Ort, wo man sehr ungewöhnliche Kleidung findet.

Alles ist bio, mit ökologischen und recycelbaren Materialien gefertigt, frei von Chemikalien und giftigen Elementen. Die Hersteller verwenden keine tierischen Öle, Fette, Additive oder Farbstoffe. Diese Marken haben darüber hinaus Zertifikate für menschenwürdige Arbeitsbedingungen für ihre Arbeitnehmer.

Der Respekt für die Umwelt (und den Menschen) ist der Protagonist im Katalog von Veganized, ein Geschäft, das im Februar 2015 in der Fernán González Strasse Nummer 3 öffnete. Sie bieten Kleidung für alle Altersgruppen. Und Vorschläge für eine bessere Welt die von Hausschuhen, Jacken, Unterwäsche bis hin zu Pyjamas reicht. Alles aus Materialien wie Leinen, Hanf, recyceltem Polyester und sogar Kork.

Melanie ist die Tochter von einem so vieler Andalusier die in den 60er Jahren nach Deutschland ausgewandert sind. Seit ihrer Kindheit hat das spanische Blut, das durch ihre Adern fließt, sie dazu gebracht ihr Glück in Spanien zu versuchen. Nach zwei Studiengängen- BWL und Krankenpflege- hatte sie immer eine feste Arbeit und ein gutes Gehalt in ihrem Land. Und Ullrich, ihr Partner, auch.

Aber die Routine, der graue Himmel und der Wunsch nach neuen Erfahrungen änderte was Melanie wollte. Und, weit vom Konventionalismus, ließen sie alles hinter sich und traten einen wichtigen Schritt nach vorn, zur Sonne die im Süden Spaniens scheint.

Obwohl ihre Wurzeln in Córdoba sind, brauchten beide das Meer in der Nähe. So kamen sie nach Malaga und verbrachten später fünf Jahre im Almuñécar an der Costa Tropical von Granada. Sie hatten Glück, weil sie immer schnell Arbeit gefunden hatten. Sie ließen sich nieder. Aber zehn Jahre und zwei Töchter später, taten sie erneut einen vitalen Sprung. Wieder haben sie alles zurückgelassen und folgen einer Idee, die sie seit sehr langer Zeit haben: ihr eigenes Geschäft mit der gleichen Lebensphilosophie zu haben.

Und so wurde Veganized geboren, mit ihrer eigenen Online-Version und vielleicht dem einzigsten Ort in der Hauptstadt der Costa del Sol, wo gewährleistet ist, dass Ihre Kleidung fair für alle ist: einschließlich Ihrer Gesundheit.

Veganized Malaga

Het Beste Biertje

Trinidad Grund, 7

Nach dem Shopping kann Sie das Spain Food Sherpas Team zu einer Straße bringen, die niemandem gehört. Ein Ort, wo der Wind den Geruch des Meeres trägt. Meerjungfrauen der Schiffe, die in den Hafen von Malaga fahren und Tausende (Millionen) von Möwen, die über alles hoch über unseren Köpfen zu lachen scheinen.

Ein Grenzstraße die nicht zum historischen Zentrum gehört, aber auch nicht zum neuen Soho Bezirk- einen Bereich, der eine Pause verdient. Also setzen Sie sich hin und schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus. Befreien Sie Ihren Terminkalender von all Ihren Plänen und vermeiden Sie den Rest der Sitzungen des Tages: Das ist Ihr Moment, nur für Sie.

Weil, wenn Sie ein Weizenbier mit Koriander und Orangen bestellen, müssen Sie einfach entspannen und es genießen. Vielleicht noch ein anderes bestellen und noch besser, wenn man es mit jemandem teilen kann. Aber gehen Sie es langsam an: hier gibt es ein Menü mit 45 weiteren Sorten. Und die Stunden zwischen Mittag und Mitternacht sind alle für Sie.

Het Beste Biertje (das heißt übersetzt das beste Bier) ist die erste Bar in Malaga die ausschließlich belgischem Bier gewidmet ist. Die Besitzer sind der Rumäne Manuel Ionel und die Russin Olga Isaeva. Sie trafen sich als sie in Madrid arbeiteten- er als Kellner und sie in der Küchen- in einer belgischen Brauerei. Beide hatten vorherige Arbeitserfahrungen in Malaga und sie wussten, dass sie früher oder später in die Hauptstadt der Costa del Sol umziehen würden- wegen des Klimas und der Lebensqualität.

Zwei Jahre später wagte sich Olga den großen Schritt: sie zog um, eröffnete ein Geschäft und bot Manuel an mit ihr zu arbeiten. Im November 2011 eröffnete sie diese Bar, die dafür bestimmt war, eine Referenz für Bierliebhaber in Malaga zu werden. Het Beste Biertje ist einer der Gründe von Malagas Bierboom: einige der jungen Leute, die neue Micro-Brauereien in der Stadt gegründet haben waren selbst Stammkunden in dieser Bar in den letzten Jahren.
„Wir nähern uns 5 Geschäften die von Auswanderern gegründet wurden, die einst Malaga besuchten und sich nicht dazu bringen konnten, diese schöne Stadt wieder zu verlassen. Ihre Läden sind wunderbar.“

Es gibt immer fünf Biere vom Fass- darunter drei, die immer wechseln und die sie auf ihrer Facebook Seite bekanntgeben. Und 40 mit überraschenden Geschmacksrichtungen wie Himbeere, Apfel und Kokosnuss. Jedes mit einem speziellen Glas.

Ein tolles, kleines Buch hilft Ihnen zwischen Marken wie Duvel oder Tripel Karmeliet zu wählen. Die beliebtesten sind die „trapienses“ von belgischen Mönchen die himmlisch schmecken, wie auch Westmalle, das aus dem Norden kommt.

In der Bar können Sie Ihre Biere mit einigen klassischen Gerichten aus dem Land von Tim und Struppi begleiten, wie leckere Muscheln mit Sellerie, Lauch, Karotten und Pommes mit Dunkelbiersauce. Aber die Küche ist international: Es gibt russische Steaks, frankfurter Würstchen und sogar gegrillten Fisch aus Malaga. All dies mit einem basic, aber schwer zu finden: ein guter Kellner. Zum Glück ist Manuel einer.

belgian-beer

Bertani Café 

San Juan, 40

Und wir sind zurück auf dem Camas Platz, wo wir durch das Zentrum zwischen “mitades, nubes, cortados y sombras” (die verschiedenen Namen der Kaffees in  Malaga) wandern und auf einer Insel in einem Meer voll Touristen- Cafés stranden. Es heißt Bertani und wenn Sie reingehen, müssen Sie gewarnt sein: nach dem heutigen Tag wird Ihr üblicher “Latte” nie wieder gleich schmecken.

Es befindet sich in einem kleinen Lokal auf der San Juan Strasse, wo sie Ihnen einen ganz individuellen Kaffee vorbereiten. Sie werden es sein, die, je nach Ihren Vorlieben, festlegen, welcher Kaffee am besten passt: Stark oder mild, süß oder sauer, mit einem fruchtigen Hauch …

Es dauert eine Weile bis man sich das erste Mal entschieden hat. Sie werden entdecken, dass Kaffee noch mehr Nuancen als Wein hat: das Aroma, die Süße und Säure, die Einheitlichkeit, der Körper oder die Sauberkeit in der Tasse sind einige von ihnen, aber auch eine große Auswahl an Aromen von roten Früchten und Vanille. Aber das ist es wert.

Und da ein guter Kaffee durch einen schlechten Service ruiniert werden kann, ist zum Glück die Besitzerin, Laura Cabrera, Barista: eine Art von Kaffee-Sommelier, die alles weiß, was man über einen guten Kaffee wissen muss. Bereiten Sie sich gut vor, atmen Sie tief ein und genießen Sie: sie wird Ihnen wahrscheinlich den besten Kaffee Ihres Lebens servieren. Und es ist noch nicht einmal notwendig Zucker hinzuzufügen, der Ihrer Gesundheit und dem Geschmack des Getränks schadet.

Das Menü des Bertani Cafés ist aus Bohnen aus neun verschiedenen lateinamerikanischen und afrikanischen Ländern (von Honduras oder Kolumbien, bis nach Kenia und Äthiopien) zusammengestellt- aber alle mit einer Gemeinsamkeit: die landwirtschaftlichen Betriebe in denen sie angebaut werden sind zertifiziert um gute Wachstumsbedingungen für die Pflanzen zu gewährleisten und korrekte Arbeitsbedingungen für ihre Arbeitnehmer, ohne die Umwelt zu schädigen.

Dies sind die sogenannten “Kaffeespezialitäten”, die nicht an der Börse notiert sind und die nur an ganz bestimmten Orten produziert werden. Laura, Argentinierin mit  honduranischem Herz, kennt sie auswendig, nachdem sie sich in Barcelona und Honduras ausgebildet hat, wo sie für eine Weile zusammen mit ihrem Mann lebte und wo sie sich in die Welt des Kaffees verliebte.

Ein Urlaub führte sie nach Malaga und bald war klar: hier wird sie ihren Coffee-Shop eröffnen. Das war im Jahr 2012 und drei Jahre später ist Bertani Café eine Referenz für guten Kaffee in der Innenstadt von Malaga. Darüber hinaus können Sie dort die Bohnen kaufen, um sie zu Hause selber zu machen. Und wenn Sie schon einmal da sind, dann probieren Sie die köstlichen hausgemachten Bio-Cookies! Sie kann sie auch zu Ihrem Büro bringen, wenn es in der Innenstadt liegt.

Während Sie in Malaga sind, wir laden Sie ein, an einer unserer Food Touren teilzunehmen! Unsere Food Touren führen Sie an wunderbaren Geschäfte wie diese vorbei, enthüllt aber auch viele regionale, kulinarische Spezialitäten und die wunderbare Welt der Weine Malagas.
Bertani cafe

Deutsche Version des Artikels Málaga en cinco negocios guiris que te enamorarán”, von N. Sánchez / Spain Food Sherpas für traveler.es (01/09/15).

January 21st, 2016|Categories: Malaga Sehenswürdigkeiten|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.