Die Top 10 der besten spanischen Märkte für Foodies

Spanien ist ein Land mit viel Geschmack. Eine der besten Möglichkeiten dies zu genießen, ist durch seine Lebensmittelmärkte: traditionelle Orte, an denen die Besucher die frischesten Früchte, Gemüse, Fleisch und Fisch finden können. Einige der bekanntesten Märkte sind der Boqueria in Barcelona, San Miguel in Madrid oder die Lonja del Barranco in Sevilla.

In Spain Food Sherpas aber möchten wir zehn andere Märkte ansteuern, in denen Tradition die Regel ist: Märkte, in denen Nachbarn ihre täglichen Einkäufe erledigen; Orte, wo die Tradition erhalten bleibt und wo lokale gastronomische Geheimnisse entdeckt werden können und, warum auch nicht, in einer der kleinen Bars verkostet werden können, wo sie noch kochen wie sonst keiner. ¡Buen provecho!

1· Santiago · Mercado de Abastos

Jakobsmuscheln, Miemuscheln, Krebse, Garnelen, Krabben, Kaisergranat, Seespinnen, Hummer … Und die besten galizischen Fische, Obst, Fleisch und Gemüse. Dies sind die Produkte, die man im historischen Plaza Mercado de Abastos von Santiago finden kann- einem obligatorischen Besuch für jeden Reisenden der an der lokalen Gastronomie interessiert ist.

Er befindet sich an der gleichen Stelle, wo ursprünglich der Mercado de la Ciudad (Stadtmarkt) 1870 eingeweiht wurde: im Herzen von Santiago de Compostela, mit seinen engen Gassen, Steinen mit vielen Geschichten die darauf warten erzählt zu werden und ganz in der Nähe der berühmten Kathedrale.

Der Markt wird als Genossenschaft geführt und viele Landwirte schauen immernoch vorbei, um ihre Ernte zu verkaufen die sie täglich in ihren Gärten sammeln; somit sind frische Produkte mehr als garantiert. Dieser traditionelle Markt hat sich aber auch erneuert, dank der Nutzung von Online-Shopping-Dienstleistungen, Vakuum-Verpackungen um Ihre Waren frisch zu halten bis Sie nach Hause kommen und Sie können sogar Ihren eigenen Personal Shopper anheuern um Rat zu bekommen.

Wenn Sie nicht aus Galizien sind, könnte dies der beste Weg sein die Namen seiner leckeren Krustentiere zu lernen. Sie können auch Bereiche wie Abastos 2.0 genießen die sich innerhalb des Marktes befinden und wo wöchentlich ein Menü mit saisonalen Produkten zubereitet wird; oder Mariscomanía, wo Sie Ihre Lebensmittel kochen lassen können, wenn Sie wollen. Es gibt auch Stände wo Sie noch hausgemachte Lebensmittelkonserven finden und kaufen können wie Marmeladen, Öle und eine Vielzahl von lokalen Gourmet-Produkten.

Mercado de Abastos Santiago

Photo: Turismo de Santiago

2· Cádiz · Mercado Central

Im Mercado Central von Cádiz sind Garnelen so frisch, dass man meint sie springen herum, scheinbar voller Freude, um Sie begrüßen zu dürfen. Dies ist einer der interessantesten Orte in der Hauptstadt von Cádiz: nicht nur wegen seiner fast zweihundert Jahre alten Geschichte, sondern weil es hier ist, wo man das wahre Wesen der südlichsten Provinz der Iberischen Halbinsel entdeckt kann.

Drinnen können Sie innerhalb der fünfzig Ständen riesige Schwertfisch Filets finden, Meeresfrüchte mit sehr kuriosen Namen und Fische die so gut aussehen, dass sie fast darum bitten roh gegessen zu werden. Ganz zu schweigen von den unvergleichlichen Rottönen der Thunfischen die in den Gewässern der Strasse von Gibraltar schwimmen. Sie sollten sich auch retinto Rindfleisch nicht entgehen lassen, von dem Vieh das auf den Ländereien von Vejer de la Frontera oder Tarifa im Freien grast und deren Herden rund um den Bolonia Strand beobachtet werden können, während Sie die Sonne genießen.

Es gibt auch in diesem Mercado Central einen sogenannten Rincón Gastronómico (Gastronomische Ecke), wo Sie Maire -das lokale Bier- versuchen können oder einige frische Säfte und Milchshakes, eine große Auswahl an Tapas oder das Gadisushi, japanische Küche mit Aromen aus Cádiz.

Und wenn Sie das Gefühl haben, dass das nicht genug war, sollten Sie wissen, dass dieser Lebensmittelmarkt im Zentrum von Cádiz liegt, in unmittelbarer Nähe von Orten wie der Plaza de las Flores oder dem schönen Torre Tavira Turm, wo man einen perfekten Blick auf den gesamten Tacita de plata hat. La Viña Nachbarschaft, die ebenso traditionell und lecker ist, ist auch nur ein paar Schritte vom Markt entfernt: Es ist ein obligatorischer Spaziergang für jeden Besucher von Cádiz.

mercado central cadiz

Photo: Mercado Central de Cádiz

3· Bilbao · Mercado de la Ribera

Sicherlich werden Sie während Ihres Besuches des Mercado de la Ribera staunen: er ist über 10.000 Quadratmeter gross. Diese Tatsache bringt mindestens drei Konsequenzen mit sich: Die erste ist, dass Sie sich verlaufen könnten. Die zweite, dass Sie genügend Zeit mit sich bringen sollten um stundenlang Produkte zu entdecken, im Gespräch mit den Verkäufern zu sein und baskische Traditionen kennenzulernen. Und die dritte, seine Dimensionen machen diesen Markt zum größten Indoor-Markt in Europa. Er wird sogar seit 1990 als umfassendster kommunaler Lebensmittelmarkt von den Guinness World Records anerkannt.

Er wurde in den 30er Jahren mit sehr großen Fenstern im Art Deco Stil und mit Gitterwerk erichtet, die diesen Ort zu einem Muss bei jedem machen, der Bilbao besucht. Es ist ein einzigartiger Ort am Ufer des Nervión Flusses, wo man sich mit Leuten aus der Stadt unterhalten kann, die die besten Experten ihrer eigenen Produkte sind- mit ihren Geheimnissen und Kuriositäten.

Sie haben viele Möglichkeiten: Der Markt hat drei Stockwerke und dort können Sie die besten und frischesten Produkte des Meeres und Landes des Baskenlandes finden: Fleisch, Fisch, Obst, frisches Gemüse, Pilze, Käse, Wein, Blumen, Torten,eingelegte Köstlichkeiten etc. Einige der Köche einer der besten Küchen der Welt -die baskischen Küche- machen ihre Einkäufe hier. Und so kann das jetzt jeder machen, da er seit den 70er Jahren nicht mehr nur für Großhändler zugänglich ist.

Sie können den Einkauf auch über das Internet machen, würden dann aber seine lebendige Atmosphäre verpassen, die Geräusche, die Gerüche und Farben unter diesem riesigen Dach. Sie können einige der Produkte probieren die Sie im Restaurant La Ribera Bilbao entdeckt haben, wo neben der grossen gastronomischen Auswahl, Sie auch Jazz-Musik an jedem Abend finden. Außerdem liegt der Mercado de la Ribera zwischen der Altstadt (Casco Viejo) und der Bilbao la Vieja Nachbarschaft, sodass es der perfekte Ort ist um einen Spaziergang in jede Richtung anzufangen, um die Stadt zu entdecken.

Ribera Market Bilbao

Photo: Mercado de la Ribera, Bilbao

4· Seville · Mercado de Triana

Wenn es einen Stadtteil gibt der perfekt Sevilla repräsentiert, dann ist es Triana, am Ufer des Guadalquivir Flusses. Dieser Ort ist voller Geschichte, wo die Tradition noch erhalten bleibt. Der Mercado de Triana liegt innerhalb dieses Stadtteils, direkt im Herzen von Triana neben legendären Straßen der Hauptstadt Andalusiens wie San Jacinto, Betis und Castilla.

Der Lebensmittelmarkt ist fast 200 Jahre alt, obwohl das ursprüngliche Gebäude im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Innerhalb des Erdgeschosses sind noch Reste vom Saint-Georges Schloss erhalten, welches arabischen Ursprungs ist und was später als Sitz der spanischen Inquisition im Mittelalter verwendet wurde. Durch diese Gänge zu gehen ist ein Erlebnis. Nicht nur wegen der großen Vielfalt an Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch, sondern auch wegen der Gerüche nach Gewürzen, Aufschnitt oder vielen handgemachten Produkten.

Dies ist der perfekte Ort, um den besonderen Charakter der Nachbarschaft und den Lebensstil der andalusischen Menschen (durch die Ladenbesitzer) kennenzulernen. Dieser Lebensmittelmarkt hat auch zehn Stände die Essen anbieten und die sich vor allem der traditionellen andalusischen Küche widmen und anderen sehr typischen Orten von Sevillas Kultur wie zum Beispiel Abacerías (Stände wo Öl, Essig oder Kabeljau verkauft werden). pulses?

Der Mercado de Triana gibt Ihnen auch die Möglichkeit seine Geheimnisse dank Führungen zu entdecken oder sogar sich eine Kochschürze umzubinden und einige der typischen Rezepte der andalusischen Küche in seiner Kochschule zu lernen.

Triana Market Seville

Photo: Mercado de Triana, Sevilla

5· Madrid · Mercado de San Fernando

Im Mercado de San Fernando können Sie frischen Salat und Fisch kaufen, ein Glässchen Bier geniessen, das Loch in Ihrer Hose flicken, frische Milchshakes probieren, griechische Kalamata-Oliven essen, ein Buch kaufen, die Nikkei Küche entdecken oder einige der besten Konserven des Landes kaufen. Sie können sogar traditionelle Rezepte in der so genannten Cocina del Mercado (Marketküche) lernen, wo verschiedene Leute -Nachbarn, Krämern … – regionale und saisonale Gerichte mit Produkten aus dem Markt erarbeiten.

Er befindet sich im Lavapiés Viertel, gleich neben dem Rastro (ein Flohmarkt). Er wurde Mitte des 20. Jahrhunderts eröffnet, obwohl er in den späten 90er Jahren renoviert wurde. Dennoch war es erst in letzter Zeit, dass die Ladenbesitzer selbst die Renovierung und Aktualisierung des Gebäudes vorangebracht haben.

Diese Tatsache hat dem Lebensmittelmarkt erlaubt seinen traditionellen Charakter beizubehalten, aber in Kombination mit up-to-date Verbesserungen. Das ist der Grund warum man, abgesehen von seinem Obst-, Gemüse- oder Fisch-Kauf, auch lernen kann Swing zu tanzen, an einem Flechtwerk Kurs teilzunehmen oder besser die Weinwelt durch Weinproben kennenzulernen.

Ebenso umfasst der Markt gastronomische Stände, in denen Sie eine schmackhafte Auswahl an griechischen Produkten finden können, Sushi, Ceviche oder argentinisches Fleisch. Dennoch sollten Sie nicht die traditionellsten und castiza Vorschläge der Barroso Bar verpassen: ein Ort um spanisches Omelette zu kosten, Paella, callos (Innereien) und andere hausgemachte Spezialitäten.

mercado de san fernando madrid

Photo: Mercado de San Fernando, Madrid

6· Las Palmas de Gran Canaria · Mercado del Puerto

Die Kanarischen Inseln haben nicht nur eine der besten Klimabedingungen auf der ganzen Welt, sondern auch eine interessante Gastronomie voll von lokalen Produkten. Sie können sie alle in dem Mercado del Puerto in Las Palmas de Gran Canaria finden. Es ist ein traditionelles Gebäude, das aus Schmiedeeisen am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde.

Von der typischen Kanarischen Insel Banane zum Gofio (Gericht mit Weizen oder Mais). Dieser Markt ist definitiv einen Besuch wert, da Sie viele Produkte der Kanarischen Inseln probieren können wie Trauben, Feigen oder Kichererbsen von Lanzarotes Obstgärten, Palmenhonig aus La Gomera, schwarze Kartoffeln von Teneriffa oder tropischen Früchten wie Papayas, Mangos, Avocados und Chrimoyas.

Sie können auch köstlichen lokale Liköre finden, Käse mit geschützter Ursprungsbezeichnung wie Majorero von Fuerteventura oder Öle und Weine- natürlich auch mit Herkunftsbezeichnung. Ganz zu schweigen von den Fischen des Atlantiks und einige lokale Fische, wie etwa der Claca, die Rotbrasse, die Wreckbarsche oder der Vieja.

Der Markt befindet sich in einer hervorragenden Umgebung: dem Santa Catalina Isthmus- einem schmalen Streifen Land der den Norden der Stadt mit La Isleta, neben dem Las Canteras Strand, verbindet. In letzter Zeit hat der Mercado del Puerto auch Platz für internationale Gastronomie mit kleinen Restaurants der italienischen, skandinavischen, japanischen, amerikanischen, baskischen oder brasilianischen Küche geschaffen.

Er ist auch mehreren soziale und kulturelle Vorschlägen untergangen. Jetzt können Sie sogar den wöchentlichen Einkauf tätigen, während Sie Musik von einem lokalen DJ hören. Oder Sie können Verkaufsstände finden, wo Sie maßgeschneiderte Fahrräder oder Vintage-Comics aus den 80er Jahren kaufen können.

Harbor Market Las Palmas de Gran Canaria

Photo: Mercado del Puerto. Las Palmas de Gran Canaria

7· Barcelona · Santa Caterina

Es ist derzeit eines der bekanntesten Bilder Barcelonas: Das bunte und wellige Dach des Mercado de Santa Caterina. Der Bau des Daches wurde als eine der attraktivsten Restaurationen der katalanischen Hauptstadt in den letzten Jahren betrachtet und auch als Attraktion für Touristen.

Dieser traditionelle Markt liegt in dem schönen Stadtteil von La Ribera, der seit dem 19. Jahrhundert mit den frischesten Produkten von diesem Markt beliefert wird und somit die älteste Markthalle der Stadt ist. Dennoch geht die Geschichte des Marktes weiter zurück: Während der Umgestaltung des Marktes wurden archäologische Überreste eines ehemaligen Nonnenklosters, von dem er seinen Namen hat, gefunden.

Diese Reste können zur Zeit im Keller des Marktes im Rahmen der Ausstellung des Geschichtsmuseums Barcelonas besichtigt werden. Alle diese Eigenschaften machen diesen Markt einen der interessantesten Märkte der Stadt, die ungefähr 40 Lebensmittelmärkte hat- manche so berühmt wie die Boquería in Las Ramblas.

Es gibt frische Produkte in Santa Caterina: Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch und eine nicht enden wollende Vielfalt an katalanischen Produkten, sowie Produkte aus anderen spanischen Regionen wie Galizien oder Andalusien. Dies gibt dem Besucher die Möglichkeit einige der besten Delikatessen der nationalen Gastronomie zu entdecken.

Es gibt auch ein Restaurant im Inneren -Cuines de Santa Caterina-, was wie ein Lager gastronomischer Produkte ist und sowohl katalanische als auch internationale Speisen bietet. Der Markt ist damit der perfekte Ort um wieder Kraft aufzutanken und danach weiter die gotische Seite Barcelonas durch die engen Gassen des nahe gelegenen Born Viertels zu entdecken.

Santa Caterina fodd market barcelona

Photo: Mercat Santa Caterina

8· Valencia · Mercado Central

Der Zentralmarkt von Valencia haust in einem der attraktivsten Gebäude der Stadt. Er formt ein schönes Dreieck mit zwei Denkmälern- der Lonja de la Seda (Seidenfischmarkt) und der Santos Juanes Kirche.

Dieses erstaunliche Gebäude von Ciutat Vella wurde Anfang 1928 eröffnet und hat einen modernistischen Touch mit Materialien wie Eisen, Glas oder Keramik. Er verfügt über mehr als 8.000 Quadratmeter, wo rund 1.200 Stände verteilen sind.

Es ist einer der größten Märkte in Europa der auf frische Produkte spezialisiert ist. Hier können Sie fast alles finden: von traditionellen Hülsenfrüchten, Gemüse, Obst, Fisch oder Fleisch, zu mehr spezifischen Produkten wie gesalzene Lebensmittel, Innereien, Tocinería (Lebensmittel die aus Schweinefett bestehen), Köstlichkeiten aus Lebensmittelgeschäften oder Geflügelprodukte.

Dieser Markt hat auch einen kulinarischen Vorschlag: Die Central Bar, dessen Herde die Unterschrift eines Kochs mit einem Michelin-Stern tragen: Ricard Camarena. Seine Leckerbissen konzentrieren sich auf die Null-Kilometer-Philosophie: er benutzt vor allem Produkten der Region.

Es wird gemunkelt, dass er einer der ersten war, der seine Verkäufe computerisiert hat um einen Lieferservice zu gründen –welchen er seit 1996 hat. Seine Website kann auf Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch und Italienisch, neben Spanisch und Valencianisch besucht werden, was als eine große Attraktion für den Tourismus gesehen werden kann.

Valencia central market

Photo: Mercado Central de Valencia

9· Huelva · Mercado del Carmen

Der Mercado del Carmen aus Huelva ist mehr als 150 Jahre alt und einer der unverwechselbarsten Orte der Hauptstadt. Dieser Markt hat dazu beigetragen, die Carmen Nachbarschaft einzurichten, aber im Laufe der Zeit wurde der Markt zu klein. Trotzdem erlebte er zu Beginn des 21. Jahrhunderts ein Makeover, das zu seiner Eröffnung im Februar 2010 führte. Es war eine komplette Umarbeitung: von außen sieht dieser Markt wie ein Museum für moderne Kunst aus.

Zur Zeit ist es nicht nur ein Ort um frische Produkte zu verkaufen, sondern auch eine neue kulturelle und touristische Attraktion in der Stadt. Sie können einige der besten Produkte der lokalen Gastronomie in den wirklich organisierten Ständen finden.

Auf der einen Seite können Sie Fische und Meeresfrüchte aus Huelva finden wie die weiße Garnelen von Isla Cristina und auch chocos (eine Art von Tintenfisch), coquinas (eine Art von Muschel), concha fina Muscheln, Fangschreckenkrebse, Roter Schnapper oder Meerbarben, die alle heimisch in dieser Region sind. Und auf der anderen Seite können Sie Schinken und Fleisch aus Jabugo und vom Rest des Sierra de Aracena Gebirges finden.

Dieser Ort bietet den Käufern auch herrliche Sorten von Pilzen, so appetitlich wie Boletus Steinpilze oder Caesars Pilze. Ebenso sollten Sie auch ein wenig Salz von den Isla Cristina Salinen kaufen. Und wenn Sie sich etwas kochen lassen wollen, sollten Sie an einem der fünf Stände vorbei die jetzt kleine Bars sind. Dort finden Sie einige der frischen Produkte aus dem Markt.

Mercado del Carmen, Huelva

Photo: Mercado del Carmen de Huelva

10· Málaga · Mercado de Ataranzas

Die Straße, in der der Mercado de Ataranzas liegt, war bis vor noch nicht allzu langer Zeit ein Strand. Das Mittelmeer reichte bis zu diesem Punkt und deswegen wurde das Gebäude erst als eine Werft im 14. Jahrhundert verwendet. Es wurde während der Nasridendynastie gebaut und das ist der Grund, warum dieses Gebäude noch einen arabischen Hauch hat, den Haupteingang zum Beispiel. Dieses Gebäude wurde im Laufe der Jahre verschiedenen Zwecken gewidmet -von Kaserne bis zum Militärkrankenhaus-, aber seit dem 19. Jahrhundert wurde es zum wichtigsten Markt Malagas.

Durch das Gebäude zu schlendern, ist wie ein gastronomisches Paradies zu betreten. Es ist der perfekte Ort, um alle Delikatessen aus der Region Malagas zu entdecken: Zitrusfrüchte aus dem Guadalhorce-Tal, Obst aus den Obstgärten Antequeras, tropische Früchte aus der Axarquía, leckerer Fisch von der Costa del Sol oder Wurstwaren aus dem Serranía de Ronda-Gebirge.

All dies kreiert eine einzigartige Erfahrung, die in einen sehr abwechslungsreichen Warenkorb umgewandelt werden kann, für zu Hause: Sardellen, Mangos, Papayas, Tomaten, Artischocken oder malagueña Ziegenkäse- alles produziert in der Provinz von Malaga.

Sie können aber noch weitere lokale Produkte in Ihre Einkaufstasche packen wie zum Beispiel Salat, Alfarnate Mandeln, aloreñas Oliven (die einzigen mit einer Ursprungsbezeichnung) oder die morá (lila) Karotten die in der Gemeinde Cuevas Bajas angebaut werden.

Wir lieben diesen Markt und seine hart arbeitenden Verkäufer so sehr, dass sie natürlich auf unserer TAPAS TOUR UND MARKTBESUCH mit dabei sind.

food market malaga

Photo: Spain Food Sherpas

cadiz central market

Photo: Mercado Central de Cádiz

mercado de la ribera

Photo: Mercado de la Ribera, Bilbao

Triana Market stalls

Photo: Mercado de Triana, Sevilla

San Fernando Market Madrid

Photo: Mercado de San Fernando, Madrid

Santa Caterina food market stalls Barcelona

Photo: Mercat Santa Caterina

Mercado de Abastos. Turismo de Santiago 1

Photo: Turismo de Santiago

June 16th, 2016|Categories: spanisches Essen|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.